Suche
  • Dajana Richter

CFS: Chronisches Erschöpfungssyndrom

Aktualisiert: Juni 14

Was ist ME/ CFS ?


ME (ME = Myalgische Enzephalomyelitis) / CFS (chronic fatigue syndrome) eine systemische Erkrankung mit Fehlregulationen unter anderem des Nervensystems, des Immunsystems und des Hormonsystems. Die Krankheit wird vermutlich durch eine Vielzahl von Erregern, unter anderem EBV (Eppstein-Barr), Influenzaviren und das Dengue-Virus, ausgelöst. Dabei fällt der Infekt häufig in eine Phase, die von Stress oder hoher körperlicher Aktivität geprägt ist. Als Leitsymptome gelten

  • schwere Erschöpfung/ Fatigue

  • ein anhaltendes Krankheitsgefühl

  • Verdauungsbeschwerden

  • Konzentrationsstörungen

  • Schlafstörungen

  • Hals-, Muskel- und Kopfschmerzen


Die Zustandsverschlechterung tritt nach leichter körperlicher oder mentaler Belastung (Post-Exertional Malaise) auf. Bei CFS-Erkrankungen, die durch eine Infektion ausgelöst werden, wird als Pathomechanismus eine gestörte Immunregulation mit Autoimmunität sowie eine Störung des Energiestoffwechsels angenommen. Laut dem Bundesverband Chronisches Erschöpfungssyndrom weisen hierzulande schätzungsweise etwa 300.000 Menschen ein chronisches Erschöpfungssyndrom auf. Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer. CFS kann in jedem Lebensalter auftreten. Sehr oft sind Betroffene bei Krankheitsausbruch zwischen 29 und 35 Jahre alt.




Wie wird CFS diagnostiziert?


Für die Diagnose „chronisches Erschöpfungssyndrom“ werden unterschiedliche Kriterienkataloge herangezogen. Häufig verwendet werden zum Beispiel die "Kanadischen Konsenskriterien" (Canadian Consensus Criteria, CCC) sowie die Internationalen Konsenskriterien (ICC).


Nach den Kanadischen Konsensuskriterien (CCC) müssen beim Chronischen Erschöpfungssyndrom unter anderem folgenden Symptome gegeben sein:

  • Fatigue: neu aufgetretende, unerklärliche, anhaltende oder wiederkehrende körperliche oder mentale Erschöpfung, die das Aktivitätslevel des Patienten erheblich verringert

  • Post-exertional Malaise und/oder Fatigue: Nach einer Belastung kommt es zu ungewöhnlicher Erschöpfung, Verstärkung des Krankheitsgefühls, Schmerzen und/oder Verstärkung anderer Symptome. Der Patient braucht mehr als 24 Stunden, um sich zu erholen.

  • Schlafstörungen: z.B. nicht erholsamer Schlaf, gestörter Tag-Nacht-Rhythmus

  • Schmerzen: z.B. Muskel- und/oder Gelenkschmerzen, neuartige Kopfschmerzen

  • Die Symptome müssen mindestens sechs Monate anhalten.

Andere Erkrankungen, die ähnliche Beschwerden wie ein chronisches Erschöpfungssyndrom verursachen können, sind auszuschließen.


Wie wird CFS behandelt?


Da die Ursache von CFS bislang noch nicht abschließend geklärt ist, erfolgt die Behandlung in der Linderung von Symptomen.


Aus eigener Erfahrung kenne ich den Schweregrad dieser Erkrankung, habe aber nie aufgehört nach Wegen zu suchen, um meine Lebensqualität wieder zu steigern. Neben der Unterstützung meiner Familie, gesunder Ernährung und Bewegung in der Natur, war für mich die Stärkung der mentalen Gesundheit durch Achtsamkeit, Meditiation und Visualiserung ein entscheidender Aspekt auf dem Weg meiner Heilung.

Nach intensivem Austausch mit anderen Betroffenen und meiner rückblickenden Einschätzung, liegt ein erfolgreicher Therapieansatz in der Regulierung des Immunsystems und der Beruhigung des Nervensystem. Zusammenfassend tragen folgende Apsekte zur Verbesserung und Steigerung der Lebensqualität bei:

  • die Unterstützung der Familie

  • der Austausch mit Betroffenen

  • gesunde Ernährungsform und ggf. Nahrungsergänzungsmittel zur Regulierung des Immunsystems

  • Verbesserung der Schlafqualität

  • Stressreduktion durch Entspannungsübungen zur Beruhigung des Nervensystems

  • Bewegung in der Natur

  • Stärkung der mentalen Gesundheit

  • Meditation und Visualiserung

  • Selbstliebe und Dankbarkeit


In meinem food, body & soul Konzept trage ich all mein Wissen sowohl aus Studium als auch meiner eigenen Erfahrung zusammen, um dich dabei zu unterstützen, deine Lebensqualität zu steigern und Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen. Dabei kannst du aus personalisierter Ernährungsberatung, Atemtherapie, Meditation und Achtsamkeit einzelne Elemente, ganz im Hinblick auf deine Bedürfnisse, wählen.


Melde dich gerne bei mir und erzähle mir deine Geschichte.


Bleib ganzheitlich gesund mit food.body & soul.


Deine Dajana








32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen